Testen von DeNOx-Katalysatoren

Mit der Einführung strengerer Emissionsbestimmungen werden die Anforderungen an hocheffiziente und robuste NOx-Nachbehandlungssysteme immer wichtiger. Zwei verschiedene Katalysatortechnologie stehen zur Regelung der NOx-Emissionen zur Verfügung:

NOx-Speicherung und Regeneration mit Hilfe eines NOx-Speicherkatalysators (Lean NOx Trap - LNT)

Selektive NOx-Reduktion (SCR) mit Hilfe von ammoniakbasierten Reduktionsmitteln


Unsere Lösungen:

hte bietet Hochdurchsatz Methoden zur Katalysatorpräparation und Testsysteme zur Entwicklung und Evaluierung von DeNOx-Katalysatoren:

Primäres Screening für LNT und SCR: Pulverkatalysatoren
  • Parallele Workflows für Katalysatorvorbereitung und -alterung 
  • 48-fache Hochdurchsatz-Testtechnologie
Sekundäres Screening: Katalysator Scale-up
  • Washcoat-Verfahren und Beschichtungsvorrichtung für den Scale-up von Pulverkatalysatoren zu beschichteten Monolithen 
  • Vollständig automatisierte 6-fach-Testanlage zur Evaluierung von monolithischen SCR-Katalysatoren 
  • Vollständig digitalisierter Test-Workflow, der ein effizientes Datenmanagement von der Datenerfassung bis hin zur Berichterstellung gewährleistet 

Ihre Vorteile:

  • Entwicklung und Scale-up neuer Katalysatorzusammensetzungen
  • Black-Box-Testen* neuer Zusammensetzungen oder Benchmarkstudien unter industriell relevanten Bedingungen
  • Kosten- und Zeiteinsparungen im Vergleich zu Motor-, Labor- oder Fahrzeugtests
  • Industriell relevante Daten mit Skalierbarkeit
  • Wissenschaftliche Expertise und Dateninterpretation von bis zu 8.000 Proben im Jahr

    *Kunden senden uns Katalysatoren, deren Zusammensetzung wir nicht kennen. Wir testen diese Werkstoffe und werten die Ergebnisse aus. 

Anwendungsfälle in der F&E

  • Materialscreening und Katalysatormapping
  • Unabhängige Benchmark-Tests
  • Qualitätskontrolle von Produktionsproben

Testverfahren:

Hochdurchsatz-Screening

  • 1 ml Katalysatorvolumen
  • 100-300 mg aktive Masse
  • 1-5 g Materialbedarf

Bohrkerntests

  • 30-50 ml Katalysatorvolumen
  • 3-10 g aktive Masse
  • 50-200 g Materialbedarf

Endgültige Validierung

  • > 1000 mL Katalysatorvolumen
  • 100 g aktive Masse
  • 500 g Materialbedarf

Hochdurchsatztesten von LNT-Katalysatoren

Vorbereiten und Testen von LNT-Katalysatoren

  • Hochdurchsatzabläufe zur Slurry-Vorbereitung von LNT-Katalysatoren in geringen Mengen, einschließlich Alterungsvorgängen
  • Paralleltests von LNT-Katalysatoren in 48-fach-Anlagen mit validierten Testprotokollen mit fett/mager Zyklen 

Datenqualität

  • 1 Hz Datenerfassung und Datenverarbeitung mit myhteTM Softwareumgebung
  • LNT-Testprotokolle sind bei hte validiert und mit Kerntests und Motordaten korreliert worden

Testen von SCR-Katalysatoren

Hauptmerkmale

  • Vollständig automatisierte SCR-Testeinheit
  • 6-fach-Probenwechsler
  • Flexibler Einsatz von Tests für Monolith-Proben und Pulverkatalysatoren
  • Präzises Dosieren und Mischen von Reaktivgasen und Wasser
  • Geringe Blindaktivität in Bezug auf die inerte Beschichtung des Reaktorsystems

Validierte Testprotokolle

  • Stationäre Testprotokolle für standardmäßige und schnelle SCR sowie Ammoniakoxidation
  • SCR-bezogene Protokolle mit Feed-Wechseln für Ammoniakspeicherung und kundenspezifische Testprotokolle
DeNOx-Technologien für Automobil- und stationäre Anwendungen
Katalyse im Automobilbereich: SCR, NOx-Speicherkatalysator (LNT), Passive NOx-Adsorber
Stationäre Prozesse: DeNOx, Zersetzung und Reduktion von N2O
Kontakt

Dr. Christopher Federsel

Sr. Business Development Manager

T +49 (0) 62 21 74 97 - 332
E Christopher.Federselhte-company.de


Publikation: Screening NOx Storage Performance

Demonstrating a High Throughput Approach for Evaluating Emission Control Catalysts under Transient Conditions