20. Firmenjubiläum

20 Jahre hte: Vom Start-up zum Global Champion

HEIDELBERG [13. Mai 2019]

hte – the high throughput experimentation company setzt seine Veranstaltungsreihe zum 20-jährigen Bestehen fort: Am 6. Mai feierte das Unternehmen gemeinsam mit dem Oberbürgermeister der Stadt Heidelberg Prof. Dr. Eckart Würzner, zahlreichen Stadträten und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern den Aufstieg vom Start-up zum Marktführer für Hochdurchsatztechnologie in der chemischen Katalyse- und Prozessforschung.

„Die hte gehört weltweit zu den Unternehmen, die im Bereich der Katalysetechnik gefragt sind. Für den Forschungs- und Wissenschaftscampus Heidelberg ist die hte eine Bereicherung, da sie Forschungsergebnisse liefert, die Antworten auf globale Herausforderungen wie z. B. den Klimaschutz geben“, sagte Prof. Dr. Eckart Würzner, Oberbürgermeister der Stadt Heidelberg im Rahmen der Feier.

Innerhalb von zwei Jahrzehnten konnte das Heidelberger Unternehmen einen erfolgreichen Weg zurücklegen: Von einem leeren Laboratorium 1999 zu einem Unternehmen mit heute mehr als 300 Mitarbeitern. Von einem Start-up zum Global Champion. hte hat eine Technologieplattform entwickelt, die zu einem hocheffizienten Forschungsumfeld beiträgt. Sie ermöglicht eine beschleunigte und produktivere Erforschung und Testung von Katalysatoren sowie die Entwicklung von Verfahren für den chemischen und petrochemischen Sektor und die Ölindustrie.

Prof. Dr. Eckart Würzner, Stadt Heidelberg; Dr. Wolfram Stichert, hte GmbH; Dr. Detlef Kratz, BASF SE (von links nach rechts)  

Dr. Detlef Kratz, President, Process Research & Chemical Engineering, BASF lobte die Tochtergesellschaft: „Die hte ist ein wundervolles Beispiel dafür, was aus einer Zusammenarbeit von Wissenschaft und Wirtschaft werden kann. Es ist diese Partnerschaft, die der Entwicklung der Katalyseforschung eine unvergleichliche Schubkraft verliehen hat und hte zu einem Anbieter führender Technologie für schnelle und produktive Forschung und Entwicklung von Katalysatoren macht.“

Mitgründer und Geschäftsführer Dr. Wolfram Stichert bedankt sich vor allem bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern: „Die wichtigste Basis unseres Unternehmenserfolges sind unsere Mitarbeiter und der Teamsprit, der gekennzeichnet ist durch eine Mischung aus enormer Fachexpertise und Begeisterung. Trotz Größe und Markführerschaft sind wir jung und agil geblieben, mit der Lust am Querdenken, der Leidenschaft, neue Ideen auf den Weg zu bringen und einer Can-Do-Mentalität, durch die viele zunächst unmöglich erscheinende technische Herausforderungen gemeistert wurden.“

 

Über hte 

hte – the high throughput experimentation company beschleunigt die Forschung und Entwicklung in der Katalyse und macht sie produktiver. Wir ermöglichen kosteneffiziente Innovationen und kürzere Markteinführungszeiten für neue Produkte. Dadurch sichern sich unsere Kunden aus dem Energie- und Raffineriesektor, der Umweltkatalyse und der chemischen und petrochemischen Branche einen Wettbewerbsvorteil. Unser Technologie- und Dienstleistungsangebot umfasst:

  • R&D Solutions: Forschungskooperationen in unseren modernen Labors in Heidelberg
  • Technology Solutions: Integrierte Hardware- und Softwarelösungen, mit denen unsere Kunden Hochdurchsatz-Workflows im eigenen Labor umsetzen können. 


Kunden profitieren von breiter technischer und wissenschaftlicher Expertise, einem kompromisslosen Lösungs- und Beratungswillen, durchgängigen Komplettlösungen und einer exzellenten Datenqualität. Die Zugehörigkeit zur BASF garantiert dabei langfristige Orientierung und Stabilität.

Kontakt für Medien- und Presseanfragen
Violetta Kohler 
Marketing & Communications 
Kurpfalzring 104, 69123 Heidelberg, Germany 
T: +49 (0) 6221 7497 290 
F: +49 (0) 6221 7497 137 
violetta.kohler@hte-company.de