Historische Meilensteine

1999 - 2003

  • Im Jahr 1996 hat Prof. Ferdi Schüth die Idee, eine Technologie zu entwickeln, die Synthese, Screening und Evaluation von Katalysatormaterialien beschleunigt. Der erste Prototyp wird gebaut.
  • 1998 wird das erste Patent eingereicht.
  • hte wird am 26. März 1999 gegründet und nimmt im Juni seine Arbeit auf.
  • Grundsteinlegung des ersten Erweiterungsbaus (Gebäude A2).
  • 2003 investiert BASF Venture Capital GmbH in hte und ermöglicht damit die Weiterentwicklung der Technologie. 

2004 - 2008

  • Der zweite Gebäudeanbau wird 2007 fertiggestellt (Gebäude A3).
  • Im Februar 2007 beschäftigt hte 100 Mitarbeiter.
  • BASF erhöht seine Anteile an hte im Jahre 2008.
  • Experten mit Industrieerfahrung für alle Bereiche der Katalyse. 

2009 - 2013

  • 200 Mitarbeiter bei hte im Juli 2012.
  • hte-Team wird für den Deutschen Zukunftspreis 2010 nominiert.
  • hte gewinnt den STEP Award 2011.
  • hte steht im Finale für den Innovationspreis der deutschen Wirtschaft 2013.
  • Weitere Expansion auf dem hte-Gelände in 2012 (Gebäude D2) und 2013 (Gebäude B4).

2014 - 2018

  • BASF eröffnet 2014 ein neues Testlabor für FCC-Katalysatoren bei hte.
  • SABIC unterzeichnet Absichtserklärung mit hte, um Katalyseforschung zu beschleunigen.
  • 2016 eröffnet BASF das HetCatLab bei hte. Hier erforschen Postdokoranden innovative Konzepte für neue oder verbesserte katalytische Materialien.
  • Mehr als 300 Mitarbeiter bei hte seit 2018.

1999 - 2003

  • Im Jahr 1996 hat Prof. Ferdi Schüth die Idee, eine Technologie zu entwickeln, die Synthese, Screening und Evaluation von Katalysatormaterialien beschleunigt. Der erste Prototyp wird gebaut.
  • 1998 wird das erste Patent eingereicht.
  • hte wird am 26. März 1999 gegründet und nimmt im Juni seine Arbeit auf.
  • Grundsteinlegung des ersten Erweiterungsbaus (Gebäude A2).
  • 2003 investiert BASF Venture Capital GmbH in hte und ermöglicht damit die Weiterentwicklung der Technologie. 

2004 - 2008

  • Der zweite Gebäudeanbau wird 2007 fertiggestellt (Gebäude A3).
  • Im Februar 2007 beschäftigt hte 100 Mitarbeiter.
  • BASF erhöht seine Anteile an hte im Jahre 2008.
  • Experten mit Industrieerfahrung für alle Bereiche der Katalyse. 

2009 - 2013

  • 200 Mitarbeiter bei hte im Juli 2012.
  • hte-Team wird für den Deutschen Zukunftspreis 2010 nominiert.
  • hte gewinnt den STEP Award 2011.
  • hte steht im Finale für den Innovationspreis der deutschen Wirtschaft 2013.
  • Weitere Expansion auf dem hte-Gelände in 2012 (Gebäude D2) und 2013 (Gebäude B4).

2014 - 2018

  • BASF eröffnet 2014 ein neues Testlabor für FCC-Katalysatoren bei hte.
  • SABIC unterzeichnet Absichtserklärung mit hte, um Katalyseforschung zu beschleunigen.
  • 2016 eröffnet BASF das HetCatLab bei hte. Hier erforschen Postdokoranden innovative Konzepte für neue oder verbesserte katalytische Materialien.
  • Mehr als 300 Mitarbeiter bei hte seit 2018.

Profil

Lernen Sie uns kennen!

Standort

Entdecken Sie Heidelberg!